Schnellauswahl

Unsere Hilfsangebote

Rat und Hilfe
Anmelden

Mitgliederlogin | Passwort vergessen?

Ich möchte an der Seite angemeldet bleiben.

Benutzername

Passwort

A A A
Druckversion

Anmeldebedingungen

 

Bitte beachten Sie: die Anzahl der Plätze in unseren Seminaren ist begrenzt. Es ist immer eine Anmeldung notwendig, mit der Sie sich schriftlich und verbindlich bei uns anmelden. Ein Hinweis auf Besonderheiten, die wir, die Seminarleitung oder die Mitarbeitenden der Tagungsstätte wissen sollten, ist sehr hilfreich und sinnvoll.
 

1. Kosten für die Ausbildung zum/r freiwilligen Suchthelfer/in

1.1 Mitglieder

Die Teilnahmekosten setzen sich in der Regel zusammen
a) aus einem Eigenanteil, den der oder die Teilnehmende selbst zahlt, und
b) aus einem Beitrag, den die entsendende Institution entrichtet.
Entsendende Institutionen sind in der Regel die Fachstellen für Sucht und Suchtprävention, die ihrerseits Interesse daran haben, dass sich ehrenamtliche Mitarbeitende für die Selbst-hilfearbeit innerhalb der Fachstelle qualifzieren. Es sind immer die Gesamtkosten der Ausbildung  (a + b) zu zahlen.

1.2 Die Ausbildungskosten in Zahlen

Teilnehmende aus den der ELAS angeschlossenen Verbänden und der Diakonischen Werke haben einen Kostenanteil von EUR 400,00 (ermäßigt EUR 300,00) zu zahlen. Ermäßigung für Mitglieder gilt bei ALG II - oder Sozialhilfebezug bei Nachweis gegenüber der Geschäftsstelle. Entsendende Fachstellen für Sucht und Suchtprävention zahlen einen Beitrag von EUR 360,00 pro Person.

Anmeldeschluss ist jeweils einen Monat vor Beginn der Ausbildung.  Bitte melden sich sich möglichst frühzeitig an! Die Ausbildung war in den vergangenen beiden Jahren bereits im Sommer ausgebucht. Eine Online-Anmeldung ist nicht möglich, die Anmeldung muss schriftlich mit dem dafür vorgesehenen Anmeldeformular erfolgen (Übermittlung auch per Fax oder als E-Mail-Anhang möglich).

Bei Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, die endgültige Teilnahmebestätigung (mit Rechnung, Anreisebeschreibung u. a.) erhalten Sie nach Anmeldeschluss, also einen Monat vor Veranstaltungsbeginn.

Externe Teilnehmer/innen

Entsendende Institutionen können aber auch externe Selbsthilfegruppen sein, die nicht den Diakonischen Werken zugeordnet sind. Auch Betriebe und Behörden können Mitarbeitende zur Ausbildung für die betriebliche Suchtberatung anmelden. Eine Teilnehmerin/ein Teil-nehmer ohne entsendende Fachstelle für Sucht und Suchtprävention zahlt einen erhöhten Teilnehmerbeitrag, da Mitfnanzierungsanteile von Kirche und Diakonie entfallen. Für externe Teilnehmende beträgt der Eigenanteil EUR 1.500,00.

1.3 Übersicht der Kosten

Beitrag 1. Mitglieder
(regulär/ermäßigt)

2. Teilnehmer/innen aus externen
    Selbsthilfegruppen und Betrieben/Behörden

Eigenanteil der TN € 400,00/ € 300,00  
Fachstellenanteil € 360,00  
Gesamtbeitrag € 760,00/ € 660,00 € 1.500,00

Die Kosten der Seminarwochenenden beinhalten Unterkunft (Einzelzimmer) und Verpflegung (vier Mahlzeiten/Tag) sowie die Kosten für das Seminarmaterial.

1.4 Ausbildungsbestätigung

Teilnehmende, die ihre Ausbildung ordnungsgemäß abgeschlossen haben, erhalten ein Zertifkat. Dies erfordert die Teilnahme an mindestens sechs Seminaren.

1.5 Rücktritt von der Teilnahme

Bei Rücktritt innerhalb von 4 Wochen vor Beginn einer Ausbildung und nach Versand der Teilnahmebestätigung werden EUR 35,00 berechnet, falls der Ausbildungsplatz nicht kurzfristig an eine andere Person vergeben werden kann.

1.6 Abbruch der Ausbildung

Bei Abbruch der Ausbildung werden zusätzlich zu den Rücktrittsgebühren vom Kostenanteil des Teilnehmers/der Teilnehmerin pro Seminarwochenende, an dem er/sie teilgenommen hat, weitere 50,00 EUR einbehalten, der entsendenden Fachstelle werden entsprechend 50,00 EUR berechnet.

 

 

2. Kosten für die Fortbildungen

2.1 Die Fortbildungskosten in Zahlen

Wochenendseminare: Teilnehmende aus den der ELAS angeschlossenen Verbänden und der Diakonischen Werke haben einen Kostenanteil von EUR 110,00 EUR, Teilnehmende aus externen (nicht der ELAS angeschlossenen) Selbsthilfegruppen und aus Betrieben oder Behörden haben einen Kostenanteil von 170,00 EUR zu zahlen.
 
Eintagesseminare: Teilnehmende aus den der ELAS angeschlossenen Verbänden und der Diakonischen Werke haben einen Kostenanteil von EUR 55,00 EUR, Teilnehmende aus externen (nicht der ELAS angeschlossenen) Selbsthilfegruppen und aus Betrieben oder Behörden haben einen Kostenanteil von 85,00 EUR zu zahlen.

Für Mitglieder kann bei  nachgewiesenem  ALG II oder Sozialhilfebezug von der Geschäftsstelle eine Ermäßigung gewährt werden.

2.2 Übersicht der Kosten:

Beitrag: 1. Mitglieder
(regulär/ermäßigt)
2. Teilnehmer/innen aus
   externen Selbsthilfegruppen
und aus Betrieben
Eintagesseminar € 55,00 / 35,00 € 85,00 €
Wochenendseminar € 110,00 / 85,00 € 170,00 €

Kontakt

ELAS - Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Suchtfragen in Niedersachsen

Ebhardtstr. 3 A
30159 Hannover
Tel. (privat): 0511 3604-288
Fax (Privat): 0511 3604-44288
E-Mail: elas@diakonie-nds.de
Web: www.elas-niedersachsen.de

Bemerkungen: Evangelische Bank
IBAN: DE83 5206 0410 0000 6000 08
BIC: GENODEF1EK1

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code