Schnellauswahl

Unsere Hilfsangebote

Rat und Hilfe
Anmelden

Mitgliederlogin | Passwort vergessen?

Ich möchte an der Seite angemeldet bleiben.

Benutzername

Passwort

A A A
Druckversion

"No more Drama"- Tagesseminar zu Transaktionsanalyse und Dramadreieck

Az.: 638.245

Wenn jemand immer wieder ähnliche Konflikte hat und denkt, immer an die Falschen zu geraten, dann heißt es oft, das Leben schicke einem Lektionen. Selbst wenn man bereit ist, diese Lektionen zu lernen, stellt sich doch die Frage nach dem „Wie?“.

Die Transaktionsanalyse nach Eric Berne könnte hier schnell zu Erkenntnissen verhelfen. Sie untersucht auf Grundlage einer einfachen Persönlichkeitstheorie und von Kommunikationsmodellen die Kommunikation zwischen Menschen. Schnell können ungünstige Muster erkannt werden. Auch bekommt man erste Hinweise, wie man ungünstige Muster hinter sich lassen kann. Wir wollen uns die Theorie gemeinsam ansehen und anhand von Beispielen mit Leben füllen. 

Eine besondere Spielart tradierter Beziehungsmuster beschreibt das Dramadreieck mit den oft wechselnden Rollen Verfolger, Opfer und Retter. Es handelt sich dabei um ein „Psychospielchen“ welches viel Energie frisst und bei dem es keine Gewinner gibt. Dieses Beziehungsmuster soll ebenfalls betrachtet werden.

Verändern kann man nur sich selbst. Aber aus ungünstigen Mustern auszusteigen, eine gute Haltung und Ebene für sich zu finden, kann sehr hilfreich sein. Dazu möchte Sie das Tagesseminar in Uelzen herzlich einladen.


Seminarleitung:
Matthias Weißbrod, Fachstelle für Sucht und Suchtprävention in Uelzen

Zeit:      Samstag, 29. Mai 2021, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:       Drobs Uelzen, Fachstelle für Sucht und Suchtprävention,
              Hasenberg 2, 29525 Uelzen            

Kosten:   55,00 €    für Teilnehmende aus den der ELAS angeschlossenen Verbänden und 
                                des Diakonischen Werkes evang. Kirchen in Niedersachsen e.V. sowie 
                                der Diakonie im Oldenburger Land (Diakonische Werke)

                85,00 €    für Teilnehmende aus externen Gruppen und aus Betrieben

Ermäßigung auf Anfrage und bei Nachweis der Bedürftigkeit möglich (siehe Anmeldebedingungen)

Zur Anmeldung

 

Kontakt

ELAS - Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Suchtfragen in Niedersachsen

Ebhardtstr. 3 A
30159 Hannover
Tel. (privat): 05113604288
Fax (Privat): 05113604102
E-Mail: elas@diakonie-nds.de
Web: www.elas-niedersachsen.de

Bemerkungen: Evangelische Bank
IBAN: DE83 5206 0410 0000 6000 08
BIC: GENODEF1EK1

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code